Just4Men
  • MODEBERATUNG
  • Tel: 0800 355 10 55 * | Mo-Do: 08:00 - 19:00,
    Fr: 08:00 - 18:00 
  • - KEINE VERSANDKOSTEN
  • - 30 TAGE KOSTENFREIE RÜCKSENDUNG

Bergsteigerstiefel

Gipfelstürmer für die Straße

Bergsteigerstiefel, ahoi! Was bisher nur in Gipfelnähe funktionierte, erobert jetzt die Straßen. Also runter vom Berg, Schuhe anlassen und rauf auf die Straße damit.

Bergsteigerstiefel, Boots, Wandern, Gipfelstürmer, Schuhe, Schuh

Wenn Sie mal überlegen, welche Schuhe Sie täglich tragen, dann fällt Ihnen sicher einiges ein: Halbschuhe, Boots, Schnallenschuhe, edle Schnürschuhe (wenn Sie tatsächliche alle besitzen, haben wir einen guten Job gemacht). Aber Bergsteigerstiefel? Im Schuhschrank Ok. Aber für den Alltag? - Oh ja!

Bergsteigerstiefel nur auf dem Berg?

Wir sprechen von diesen Boots, die Sie bisher eigentlich nur von der Bergtour kennen. Diese robusten, festen und vor allem praktischen Schuhe, die nach der Talankunft wieder im Schrank landen. Vielleicht haben Sie noch die Steine entfernt, oder den Staub weggepustet. Oder auch nicht. Auf jeden Fall sind sie bis zum nächsten Verlangen nach Bergluft in der einsamen Ecke verschwunden. Aber jetzt dürfen die Dinger auch mal Stadtluft schnappen.

Wie trage ich Bergsteigerstiefel?

Viele der neuen Gipfelstürmer sind für die Straße optimiert und etwas leichter. Eine gute Mischung aus den wohlbekannten Boots und den üblichen Straßenschuhen. Und das hat einige Vorteile. Sie sehen richtig cool aus und bekommen gleichzeitig den rauen Charme des Aktivwanderers, der sein Wochenende im Gebirge verbringt. Das zieht bei den Frauen meistens ganz gut. Aber nur, wenn Sie zwei, drei Sachen beachten: Lassen Sie nur die Schuhe nach Alpenluft aussehen. Der Rest kann zwar derb sein, aber nicht funktional. Das heißt übersetzt: Tragen Sie dazu eine etwas weitere dunkelblaue Jeans, die locker und ungezwungen in die Stiefel gesteckt wird. Kombinieren Sie dazu ein Flanellhemd und darüber einen dicken Strickcardigan, und für die oberste Schicht einen weiten Parka mit Fellkapuze. Die Bergsteigerausrüstung bleibt da, wo Sie nach der letzen Tour gelandet ist! In der einsamen Ecke. Und dann ist es eigentlich schon vollbracht: die Verwandlung vom öden Bergsteigerstiefel zum hippen Großstadtschuh. Mit dem Outfit geht der Stiefel dann beim Einkaufen, am Wochenende, bei Tante Käthe und eigentlich überall, wo keine Anzugpflicht herrscht. Bergmanns Dank..., oder so ähnlich.

 

Daniel Hilz

   
Haben Sie Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: magazin@just4men.de
Jetzt Fan bei Facebook werden
© bild(er) . Basti Arlt
* 0800 355 10 55 - Kostenlos innerhalb Deutschlands. Teilnehmer aus dem Ausland wählen bitte die +49 (0)89 / 55 27 86 731