Just4Men
  • MODEBERATUNG
  • Tel: 0800 355 10 55 * | Mo-Do: 08:00 - 19:00,
    Fr: 08:00 - 18:00 
  • - KEINE VERSANDKOSTEN
  • - 30 TAGE KOSTENFREIE RÜCKSENDUNG

Bermuda Shorts

Beinfreiheit in der Freizeit: Teil zwei

Das Stichwort „Kurze Hosen“ verursacht dreierlei Reaktionen: Die Ersten würden sie am liebsten Tag und Nacht, Sommer wie Winter, in Business und Freizeit tragen. Bei der zweiten Gruppe löst das alleinige Erwähnen Entsetzen aus und die dritte, realistische Gruppe weiß: Die kurze Hose gehört in die Freizeit. Sie, als stilsicherer Gentleman, gehören mit hoher Wahrscheinlichkeit zur dritten Gruppe. Die Just4Men.de-Redaktion bespricht in der Reihe „Beinfreiheit in der Freizeit“ verschiedenste kurze Hosen. Teil zwei: Bermuda Shorts.

Kurze Hose, Bermuda Shorts, Bermudas, Shorts

Ursprung Tropenuniform

Ihren Ursprung haben die Bermuda Shorts tatsächlich bei der Royal Navy. Britische Soldaten trugen sie bereits während des Zweiten Weltkrieges als Teil ihrer Uniform in tropischen Gebieten. Damals endete die Hose genau fünf Zentimeter über dem Knie. Heute sind Bermudas (die übrigens noch immer von Polizisten auf den Bermudainseln als Teil ihrer Uniform getragen werden) auf oder knapp unter dem Knie, was auch wesentlich männlicher wirkt.

Ausnahmeregelung Bermudas

Kurze Hosen haben nichts im Berufsalltag zu suchen, das propagieren wir ja immer wieder. Sollten Sie allerdings im kreativen Bereich, wie etwa Ihrer eigenen Werbeagentur, arbeiten, drücken wir ein Auge zu. Wir allerdings dringend davon ab, sie auf Kundenterminen oder bei Publikumsverkehr zu tragen. Business bleibt Business. Deshalb unser Rat: Immer eine schlichte Chino (da knitterfrei) in der Schreibtischschublade parat haben.

Bermuda Shorts kombinieren

Bermudas sind sehr schlicht, gerade geschnitten und somit die eleganteste Version der kurzen Hose, was die Kombination wesentlich freier gestalten lässt als bei manch einer anderen kurzen Hose. Sportlich wird sie mit Turnschuh und T-Shirt, erwachsener mit Schnürschuh und Sommerhemd, mediterran mit Polo-Shirt und Lederslipper. Das reicht Ihnen noch nicht? Dann kombinieren Sie doch Polo-Shirt zum Turnschuh, Lederslipper zum Sommerhemd, frei nach dem Motto: „Alles kann, nichts muss“. Bermudashorts sollten sich in jedem Koffer für den Sommerurlaub befinden, da Sie damit (außer abends natürlich) für jeden Anlass gut gekleidet sind.

   
Haben Sie Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: magazin@just4men.de
Jetzt Fan bei Facebook werden
* 0800 355 10 55 - Kostenlos innerhalb Deutschlands. Teilnehmer aus dem Ausland wählen bitte die +49 (0)89 / 55 27 86 731