Just4Men
  • MODEBERATUNG
  • Tel: 0800 355 10 55 * | Mo-Do: 08:00 - 19:00,
    Fr: 08:00 - 18:00 
  • - KEINE VERSANDKOSTEN
  • - 30 TAGE KOSTENFREIE RÜCKSENDUNG

Büroknigge

Die sieben Business-Regeln

Aufzug fahren mit den Kollegen, flirten mit der scharfen Sekretärin und pinkeln mit dem Chef: Just4men.de verrät Ihnen all das, was ein Mann für den Büroalltag wissen sollte.

1: Wieviel Anzüge brauche ich wirklich?

Business-Regeln

Einen Grauen: aber bitte nicht aus Leinen. Oder wollen Sie mit den Knitterfalten von Ihrem Können ablenken?

Einen Dunkelbraunen: für Kundentermine. Er verleiht uns eine seriöse, vertrauenswürdige Aura sagt die Psychologie.

Einen Schwarzen: Aber ohne rote Krawatte, die Kombi wird oft als aggressiv wahrgenommen. Passt also nicht immer.

2. Was gehört in die Schreibtischschublade?

Krawatte: weil jeder Schlips Feinde hat, vor allem mittags: Suppen, Pastasaucen, Dressings...

Hemd: für Dates am Abend oder für den Morgen danach.

Mundwasser: nach dem Glas Wein beim Lunch. Vor Überstunden mit der süßen Kollegin.

Augentropfen: verwischen Spuren langer Nächte, machen bildschirmmüde Augen wieder fit für den Abend.

Deo: dazu erwarten Sie jetzt nicht eine ernsthafte Erklärung von uns?!

Schuhcreme: Schuhe sind die Visitenkarte des Mannes! Dafür Zeit einrechnen, auch wenn Sie anderes zu tun haben im Büro.

Kondome: weil irgendwann Realität wird, wovon Sie in Konferenzen träumen.

3. Die Lift-Regel:

Nur Damen stehen rechts vom Chef aus alter Tradition: Früher trugen wir links das Schwert.

 
HUGO BOSS
Tommy Hilfiger Tailored
herrenausstatter.de
 

4. Individuell oder uniformiert?

Einstecktuch: nie im Muster und im Stoff der Krawatte! Leinen mit Seidenschlips kombinieren, Seide zu Baumwolle.

Schuhe & Gürtel: gleiche Farbe ist Pflicht, gleicher Farbton nicht unbedingt. Verboten sind auffällige Logo-Schnallen.

Krawatte: Uni oder dezente Muster, Streifen immer nach rechts oben laufend. Keine Blumen, Tiere und grellen Töne.

5. Wann darf ich bei einem Meeting das Sakko ausziehen?

A: bei internen Terminen, sobald Ihr Chef dies tut oder dazu auffordert. Bleibt er hart, leiden Sie! Er ist der Boss.

B: Bei Kundenterminen, sobald der ranghöchste Kunde dies tut. Sitzt ihr Chef mit am Tisch, ist er kein Maßstab.

C: Sind Sie Chef, dürfen Sie sogar in Shorts und Sandalen erscheinen. Wenn Sie ansonsten Autorität ausstrahlen...

6. Toiletten-Meeting mit dem Chef:

Sind Sie Gangster oder Agent? Dann müssen Sie nicht weiterlesen, in Ihrer Branche werden Toiletten für subversives Treiben genutzt. In jedem anderen Gewerbe aber gilt: Wenn der Chef am Becken nebenan steht, seien Sie diskret und dezent! Ein fröhlich geschmettertes "Mahlzeit"! ist unangebracht. Small Talk und Job-Themen erst recht. Die Augen schauen geradeaus auf die Wand oder auf die kleine Fliege im Becken. Gegrüßt wird beim Händewaschen im Vorraum. Gespräche beginnen frühestens an der Tür!

7. Pflege im Büro- wie viel ist nötig?

So viel wie möglich, das sind Sie sich schuldig. Aber wenn Ihr aktuelles Projekt keine Zeit für Rasur und Windsorknoten lässt, kann der Chef das durchaus mal sehen. Nur nicht übertreiben, sonst kommt der Verdacht auf, der Lotter-Look könnte eine andere Ursache haben (Alkoholismus, Zerstreutheit, Verliebtheit in Frau Meier aus dem Controlling). Das Hemd sollte deshalb stets frisch sein, das Schuhwerk glänzen. Und denken Sie auch in hektischen Zeiten daran, das Survival-Kit in der Schreibtischschublade rechtzeitig aufzufüllen.

Haben Sie Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: magazin@just4men.de
Jetzt Fan bei Facebook werden
* 0800 355 10 55 - Kostenlos innerhalb Deutschlands. Teilnehmer aus dem Ausland wählen bitte die +49 (0)89 / 55 27 86 731