Just4Men
  • MODEBERATUNG
  • Tel: 0800 355 10 55 * | Mo-Do: 08:00 - 19:00,
    Fr: 08:00 - 18:00 
  • - KEINE VERSANDKOSTEN
  • - 30 TAGE KOSTENFREIE RÜCKSENDUNG

Der Trenchcoat

Coole Jacke für coole Jungs

Der Trenchcoat: Eine Mischung aus Eleganz und Coolness - oder ganz einfach der Kultmantel schlechthin. Woran man den echten Trenchcoat erkennt, was er drauf hat, und warum jeder Mann einen besitzen sollte, erfahren Sie bei Just4Men.de.

Trenchcoat, Regenjacke, Regenmantel, Businessjacke, Mantel, Jacke
Der Trenchcoat: Ein Stück Modegeschichte

Vom Schützengrabenmantel im Ersten Weltkrieg zum wichtigsten Klassiker in der Mode - der Trenchcoat hat viel mitgemacht. Aber das Gute ist: man sieht ihm das nicht an. Er wirkt immer modern und verpasst jedem Outfit ein stilistisches Upgrade. Was Sie dafür tun müssen, erfahren Sie hier.

Woran erkennt man den Trenchcoat?

Der echte Trenchcoat ist ein Zweireiher und wird mit Hornknöpfen geschlossen. Das wichtigste Erkennungsmerkmal: ein breiter Gürtel mit einer Metallschließe und Ösen. Sonst wichtig: ein Umlegekragen und ein breites Revers mit Knöpfen und klassische Schulterstücke (Epauletten), auf denen früher militärische Rangabzeichen befestigt wurden. Am Ärmel helfen Ärmelspangen, die mit einem Riegel zugebunden werden, gegen den Regen.

Die Länge ist variabel. Es gilt: Je kürzer, desto moderner. Sie sollen darin schließlich nicht aussehen wie ein Sack! DIE Trenchcoatfarbe schlechthin ist auch heute noch Khaki oder Creme. Experimentieren ist aber erlaubt.

So wurde er berühmt

Humphrey Bogart hat den Trenchcoat zum absoluten Klassiker gemacht. Er trug ihn in der berühmtesten Abschiedsszene Hollywoods, im Film „Casablanca“, als er Ingrid Bergmann am Flughafen für immer Lebewohl sagte. Übrigens: Humphrey Bogart war nur 1,65m groß. Sie sehen also: Der Trenchcoat kann auch kleine Männer ganz groß machen.

   

Cool, elegant und mysteriös, das sind Eigenschaften, die der Trenchcoat für sich verbuchen kann. Er passt zu jeder Jahreszeit und lässt Sie in jeder Situation seriös erscheinen. Ob in der Freizeit, zum Business-Outfit mit Aktenkoffer oder zum Date mit einer heißen Begleitung, der Trenchcoat passt sich jeder Situation an. An warmen Tagen wird er offen getragen. Der Gürtel wird dann im Rücken gebunden. Wenn es kälter wird und Sie die Knöpfe schließen wollen, wird er vorne gebunden. Und damit zur allerwichtigsten Regel beim Tragen eines Trenchcoats: Der Gürtel wird gebunden und geknotet und nicht gürtelartig geschlossen!

Was Sie niemals tun sollten: den Kragen des Trenchcoats aufstellen. Schließlich sind Sie nicht Inspector Gadget.

 

Annemarie Gassen

Haben Sie Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: magazin@just4men.de
Jetzt Fan bei Facebook werden
© bild(er) . herrenausstatter.de
* 0800 355 10 55 - Kostenlos innerhalb Deutschlands. Teilnehmer aus dem Ausland wählen bitte die +49 (0)89 / 55 27 86 731