Just4Men
  • MODEBERATUNG
  • Tel: 0800 355 10 55 * | Mo-Do: 08:00 - 19:00,
    Fr: 08:00 - 18:00 
  • - KEINE VERSANDKOSTEN
  • - 30 TAGE KOSTENFREIE RÜCKSENDUNG

Die Jogginghose

Kann mehr als nur faul sein

Jogginghosen genießen als Alltagskleidung eher einen schlechten Ruf. Frauen denken dabei oft an biertrinkende und fußballverrückte Couchpotatoes. Doch die Jogginghose für den Mann taugt nicht nur als bequeme Lümmelkleidung, sondern schafft es auch aus dem Haus. Just4Men.de sagt Ihnen wie.

Jogginghose, Sport, Jogginganzug, faulenzen, faul sein, Freizeit, joggen, Bequemlichkeit
Jogginghose: Kann mehr als faul sein

Die Jogginghose wird hauptsächlich zum Faulenzen getragen. Das ist schon deshalb paradox, weil der Jogginganzug eigentlich aus dem Profisport kommt. „To jog“ heißt schließlich auch joggen. In den 70er-Jahren wurde er hauptsächlich zum Aufwärmen getragen. Und egal ob Sportler oder nicht - in Jogginghose kann jeder stadtfein aus dem Haus gehen. Just4Men.de weiß, wie Sie dabei Stil beweisen.

Jogginghose - für Zuhause

Der Jogginganzug besteht aus einem Pullover und einer bequemen, weiten Hose mit Gummizug. Der Freizeitcharakter der Jogginghose ist ihr quasi auf den Bund geschrieben. Bequemlichkeit, Bewegungsfreiheit und Ungezwungenheit machen sie so beliebt. Damit sie damit aber nicht ins Proleten-Klischee abdriftet, kommt es auf die richtige Handhabe an. Ein Muskel-Shirt sollten Sie schon mal nicht dazu tragen - außer Sie wollen damit ins Fitnessstudio. Für zu Hause darf es ein gepflegtes, weißes T-Shirt mit V- oder Rundhalsausschnitt sein. Und Schuhe lassen Sie entweder ganz weg, oder nehmen saubere Chucks oder andere Sneakers, die farblich dazu passen.

Jogginghose zum Sport

Wer seine Jogginghose zum Sport tragen will, muss auf Farbe und Sauberkeit achten. Knallige Farben, wie kanariengelb oder giftgrün sollten Sie lieber nicht kaufen. Der schlichte Stil unterscheidet den Profi vom Möchtegern-Sportler, der bloß von den fehlenden Muckis ablenken will. Übrigens: Sie schwitzen beim Sport. Die Jogginghose muss also mindestens jedes zweite Mal gewaschen werden! Schweißflecken machen nicht gerade attraktiv. Und beim Sport können Sie dann auch lässig Ihr Muskelshirt tragen.

   

Darf die Jogginghose aus dem Haus?

Ja. Aber bitte nur in der Freizeit. Wollen sie Ausgehen, dann bleibt die Jogginghose definitiv zu Hause! Sonst sagt der Türsteher: „So kommste nich rein!“ Fangen wir bei der Farbe an: Grau ist gut, schwarz auch. Alles andere geht für Draußen nicht! Dazu ein T-Shirt oder auch ein Hemd, beides gebügelt. Das Hemd sollte tailliert sein und nicht zu lang, da es nicht - wie bei anderen Hosen üblich - in den Bund gesteckt wird. Darüber können Sie ein schwarzes Jackett tragen. Darunter coole Chucks oder lässige Sneaker.

 

Annemarie Gassen

Haben Sie Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: magazin@just4men.de
Jetzt Fan bei Facebook werden
© bild(er) . Basti Arlt
* 0800 355 10 55 - Kostenlos innerhalb Deutschlands. Teilnehmer aus dem Ausland wählen bitte die +49 (0)89 / 55 27 86 731