Just4Men
  • MODEBERATUNG
  • Tel: 0800 355 10 55 * | Mo-Do: 08:00 - 19:00,
    Fr: 08:00 - 18:00 
  • - KEINE VERSANDKOSTEN
  • - 30 TAGE KOSTENFREIE RÜCKSENDUNG

Die Weste

Das vielseitigste kleine Stück Stoff

Die Warnweste stellt sicher, dass ihr Träger im Straßenverkehr gesehen wird. Die Rettungsweste hält den Kopf über Wasser und schützt vor Ertrinken. Die schusssichere Weste schützt Organe vor Geschossen, mit der Tarierweste regulieren Taucher ihren Auftrieb. Die Tarnweste hilft, unentdeckt zu bleiben und die Anglerweste bietet ihrem Träger viel Stauraum in ihren vielen Taschen. Was ist der tiefere Sinn der klassischen Herrenweste? Unglaublich schick und elegant auszusehen.

Weste, Gilet, Anzugweste, Herrenweste

Die Weste: das i-Tüpfelchen Ihres Outfits

Sagt Ihnen der Name „Patrick Jane“ etwas? Falls (noch) nicht: Patrick Jane ist die Westen-tragende Hauptfigur der US-Erfolgsserie „The Mentalist“, gespielt von Simon Baker. Keiner trägt den vermeintlich verstaubten dreiteiligen Anzug so stilsicher wie er. Allerdings muss die Weste lange nicht mehr als drittes Element eines Dreiteilers getragen werden. Um sie freizeittauglich und sportlich zu tragen, können Sie sogar auf das Hemd verzichten und stattdessen ein einfarbiges, schlichtes T-Shirt mit V-Ausschnitt darunter tragen. Zur legeren Shirt-Variante passt auch die dunkelblaue Jeans wesentlich besser als die feine Anzughose. Zur Abrundung der sportlich-legeren Variante empfehlen wir gepflegte Sneaker oder Desert Boots. Wem das zu sportlich ist, greift auf einen Derby oder Budapester zurück.

Die frühen Vorfahren der heutigen Weste

Die Weste entstand bereits im 17. Jahrhundert aus dem sogenannten Wams und wurde als Unterjacke zum Justaucorps, dem damals angesagten Mantel von „Sonnenkönig“ Ludwig XIV., getragen. Zu Beginn hatte die Weste noch Ärmel und wurde erst ab Mitte des 18. Jahrhunderts ärmellos und noch hüftlang getragen. Das Einzige, was seit Beginn des Westentragens gleich blieb, ist das Offenlassen des untersten Knopfes. Das wiederum haben wir Eduard VII. von Großbritannien zu verdanken, der den untersten Knopf schlichtweg aufgrund seines Übergewichtes nicht schließen konnte.

Das Gilet: die Trachtenweste

Die Trachtenweste ist je nach dem Raum, aus dem sie stammt, gestrickt: aus Filz, Samt oder anderen Stoffen. Von den vielen Knöpfen und Knopflöchern sind hier viele rein dekorativ, da meist nur die mittleren geschlossen werden. Bei der Miesbacher Tracht aus dem bayerischen Oberland beispielsweise ist die Weste aus grünem oder lila Samt oder Filz, rot eingefasst, hat einen schwarzen Rücken aus Seide und wird durch silberne Knöpfe und Knopfketten geschlossen.

   

Sonderfall Kutte

Sowohl Anhänger der Punk- und Metall-Szene als auch Fußballfans und Motorradfahrer tragen Kutten, also Jeans- oder Lederwesten. Jeder dieser Gruppen verziert ihre Kutte nach eigenen Regeln. Motorradklubs tragen meist den Namen ihres Vereins und ihr spezifisches Wappen auf dem Rücken ihrer Lederkutte. Die Weste der Fußballfans sieht ähnlich aus, nur ist sie aus Jeans. Bei den Anhängern von Punk- und Metallmusik herrscht die Do-it-yourself-Methode: Einzelne kleine Aufnäher verschiedener Bands ergeben etwas buntes Ganzes.

 

Tina Heindel

Haben Sie Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: magazin@just4men.de
Jetzt Fan bei Facebook werden
© bild(er) . herrenausstatter.de
* 0800 355 10 55 - Kostenlos innerhalb Deutschlands. Teilnehmer aus dem Ausland wählen bitte die +49 (0)89 / 55 27 86 731