Just4Men
  • MODEBERATUNG
  • Tel: 0800 355 10 55 * | Mo-Do: 08:00 - 19:00,
    Fr: 08:00 - 18:00 
  • - KEINE VERSANDKOSTEN
  • - 30 TAGE KOSTENFREIE RÜCKSENDUNG

Echte Klassiker

Favoriten der Woche

Der Frühling ist definitiv die vielseitigste Jahreszeit, wenn es um die Wahl der perfekten Jacke geht. Vier echte Klassiker, die Ihnen die Qual der Wahl noch erschweren werden, haben wir in unseren Favoriten der Woche für Sie zusammengestellt.

Blouson von Fred Perry

Blouson ist nicht gleich Blouson! Der Klassiker in jeder Männergarderobe ist nicht mehr wie gewohnt nur aus Baumwolle, er wird jetzt hauptsächlich aus High-Tech-Materialien hergestellt. Dieses Modell von Fred Perry ist aus ultraleichtem, blauen Nylon. Besonders cool wirkt die Jacke, wenn sie sportlich elegant wie in den 50er Jahren zur schmalen Stoffhose getragen wird.

Hier klicken und Größe auswählen:

Kariertes Sakko von Barbour

Wer bei Karo an Großvater denkt, liegt gehörig falsch. Wer nicht jeden Tag Anzug tragen will oder muss, steht oft vor der Frage, wie „casual“ es tatsächlich sein darf. Chino anstatt Anzughose. Auch dunkle, neue und gepflegt aussehende Jeans sind in Ordnung. Grundsätzlich gilt: Je sportlicher die Hose ist, wie beispielsweise eine etwas weitere Jeans mit Umschlag, desto klassischer sollte der Rest sein. Also: schlichtes Hemd an und drüber das Karosakko, wie etwa dieses Modell von Barbour!

Hier klicken und Größe auswählen:

Lederjacke von Strellson Sportswear

Marlon Brando machte die Motorradjacke 1953 in "The Wild One" zur Ikone. Sie wurde zur Dienstkleidung von Rockmusikern und Actionfilmhelden. Für den Besuch bei Schwiegeromi ist sie allenfalls bedingt geeignet. Wichtig ist: Es gibt nur zwei Farben, die in Frage kommen: Schwarz oder Braun. Dieses Modell in Cognac von Strellson Sportswear aus butterweichem Lammnappa ist unser absoluter Favorit der Saison.

Hier klicken und Größe auswählen:

Jeansjacke von Hilfiger Denim

Eines der Relikte aus den Achtziger Jahren, das auf jeden Fall stark im Trend bleibt, ist die Jeansjacke. Wichtig ist der richtige Schnitt. Die Jeansjacke sollte weder zu eng anliegen, noch zu kastig sein. Ob Sie wirklich passt, merken Sie an mehreren Stellen: Von der Länge sollte sie genau bis zur Hüfte gehen und dabei Hemd oder T-Shirt verdecken. Zu kurz wirkt ziemlich laienhaft und unbeholfen. Deshalb: Auf die richtigen Längen achten! Das gilt auch für die Ärmel. Die sollten erst knapp unter dem Handgelenk enden, damit kein Hemd mehr herauslugt. Dieses Modell von Hilfiger Denim ist in Sachen Form und Färbung ein echter Klassiker, der garantiert lange Freude bereiten wird.

Hier klicken und Größe auswählen:

Haben Sie Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: magazin@just4men.de
Jetzt Fan bei Facebook werden
* 0800 355 10 55 - Kostenlos innerhalb Deutschlands. Teilnehmer aus dem Ausland wählen bitte die +49 (0)89 / 55 27 86 731