Just4Men
  • MODEBERATUNG
  • Tel: 0800 355 10 55 * | Mo-Do: 08:00 - 19:00,
    Fr: 08:00 - 18:00 
  • - KEINE VERSANDKOSTEN
  • - 30 TAGE KOSTENFREIE RÜCKSENDUNG

Ein perfekter Freizeitschuh

Vom Turnschuh bis zum Bootsschuh

Es muss nicht immer ein Schnürschuh sein. Derbys, Lackschuhe und Co. können in Kombination mit einem lässigen Freizeitoutfit sogar skurril aussehen. Spätestens seit Joschka Fischers Vereidigung zum Landesminister im Jahr 1985 wissen wir, dass auch ein Turnschuh zum Businessoutfit albern und unpassend aussieht. Damit Ihnen kein Sneaker-Fauxpas passiert, hat Just4Men.de nach den perfekten Freizeitschuhen recherchiert. 

Der Turnschuh:

In den USA haben bisher mehr als die Hälfte der Menschen Converse Chuck Taylors („Chucks“) getragen - sämtliche anderen Turnschuhe bleiben hier außen vor. In den 90er-Jahren avancierte der Turnschuh zum Markenzeichen einer ganzen Generation. Er etablierte sich schnell zum salonfähigen Begleiter. Weltmännisch ist er aber nach wie vor nur in der Freizeit - dann bestenfalls mit Jeans und T-Shirt oder Poloshirt. Für das Tragen von schlichten sportlichen Sneakers gibt es keine Altersgrenze, solange der Schuh unauffällig und klassisch bleibt. 

Größe auswählen und bestellen

Der Ledersneaker:

Der Ledersneaker ist perfekt für denjenigen, der nicht ganz vom schnieken Schnürschuh ablassen kann und der den Turnschuh ausschließlich zum Sport anlegt. Die Form ist inspiriert vom Sportschuh, Material und Farbe vom eleganten Schnürschuh, meist optimiert durch ein ergonomisches Fußbett, das wiederum vom Sneaker stammt. Oft sind Ledersneaker sogar atmungsaktiv und beugen so - im Gegensatz zu ihren Verwandten aus Stoff - unangenehm riechenden Schweißfüßen vor. Getragen wird der Ledersneaker zu jedem Freizeitoutfit, einschließlich dem Casual Friday. Die einzige Ausnahme bildet die kurze Hose. Hier gilt: Finger weg vom Ledersneaker!

Größe auswählen und bestellen

Der Loafer:

Der Loafer oder Pennyloafer ist die eleganteste Variante, einen Freizeitschuh zu tragen. Teilweise auch Slipper oder Collegeschuh genannt, zeichnet sich der Loafer durch einen kleinen Absatz aus - hat er den nicht, heißt er Mokassin. Den Loafer gibt es auch in Glatt- oder Wildleder, hell oder dunkel, mit Leder- oder Gummisohle. Besonders zu hochgekrempelten Hosen, Chinos, oder dem Preppy Look sieht der Loafer adrett aus. Die einzige Gefahr besteht darin, dass der Loafer mit feineren Baumwollhosen und Hemd großväterlich wirkt. Dann sollten Sie dazu unbedingt bunte Socken tragen - und schon ist der Look verjüngt!

Größe auswählen und bestellen

Der Bootsschuh:

Jeans, Poloshirt, Bootsschuh: Klassischer Dreiklang und einfacher geht es kaum. Stimmt. Allerdings greift dieser Look bereits so um sich, dass ihm jegliche Raffinesse abgeht. Versuchen Sie es doch mal mit eng geschnittenen, hochgekrempelten Chinos oder Bermuda-Shorts und einem weißen T-Shirt mit V-Ausschnitt oder am besten mit einem Paar farbigen Tretern! Das sieht nicht nur sportlicher aus. Auch ihre Umgebung freut sich dankbar über diese kleine Abwechslung. 

Größe auswählen und bestellen

Haben Sie Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: magazin@just4men.de
Jetzt Fan bei Facebook werden
* 0800 355 10 55 - Kostenlos innerhalb Deutschlands. Teilnehmer aus dem Ausland wählen bitte die +49 (0)89 / 55 27 86 731