Just4Men
  • MODEBERATUNG
  • Tel: 0800 355 10 55 * | Mo-Do: 08:00 - 19:00,
    Fr: 08:00 - 18:00 
  • - KEINE VERSANDKOSTEN
  • - 30 TAGE KOSTENFREIE RÜCKSENDUNG

Jeans-Guide

Schnittige Typen

Marke, Farbe, Preis - darüber entscheidet Ihr Kopf. Die Formfrage hingegen klären Ihre Beine: eher lang oder kurz, schmal oder kräftig? Nicht jedem Mann steht jede Jeans. Damit Sie immer die richtige Hose anhaben: hier eine kurze Schnittkunde!

Straight:

Wie sie sitzt: der Klassiker ist keine runde, sondern eine gerade Sache. Nicht zu eng, nicht zu weit. Passt über jeden Schuh. Ganz schön unkompliziert.

Wer sie tragen kann: Alle Männer von durchschnittlichem Körperbau, also nicht zu schlank und nicht zu kräftig. Die Beinlänge spielt keine Rolle. Das macht die Straight zur Volks-Jeans.

Was dazu passt: Ein sportlicher Blouson und ein paar klassische, also weiße Sneakers.

Größe auswählen und bestellen

Slim Fit:

Wie sie sitzt: Sehr eng am gesamten Bein. Macht die Haxen länger. Gibt´s gerade geschnitten oder im Röhrenjeans-Stil. Der Bund sitzt meistens etwas tiefer Stretchanteile garantieren Bewegungsfreiheit.

Wer sie tragen kann: Rockstars der 70er Jahre. Oder schmale, drahtige Kerle deutlich unter einsneunzig. Unbedingt vermeiden: Hochwasserlänge.

Was dazu passt: Ein Oberhemd, das man auch raushängen lassen kann. Auf jeden Fall ein paar elegante Chelsea-Boots.

Größe auswählen und bestellen

 

 

Bootcut:

Wie sie sitzt: Am Oberschenkel körperbetont und ab dem Knie etwas weiter geschnitten, mit am Saum leicht ausgestellten Beinenden. So kann man die Hose auch locker über Stiefel tragen.

Wer sie tragen kann: Jungs mit normalen oder ordentlichen Oberschenkeln und kürzeren Beinen. Die weiten Hosenenden machen die Beine länger und schmaler.

Was dazu passt: Eine kurze Lederjacke im Biker-Stil und robuste Stiefel.

Größe auswählen und bestellen

 

 

 
Marc O'Polo
HUGO BOSS
rosso e nero
 

Tapered:

Wie sie sitzt:Obenrum noch locker und bequem, zum Knöchel hin wird´s dann allerdings richtig eng. Ist heute nicht mehr ganz so keilförmig (tapered) wie ihr Vorgänger die Karottenhose.

Wer sie tragen kann: Kerle mit Oberschenkeln wie Ski-Abfahrtsläufer. Typen mit extradickem Schlüsselbund in der Hosentasche. rest-Popper aus den 80ern.

Was dazu passt: Ein Rundkragenpullover und ein paar mehr oder weniger dezente Boots.

Größe auswählen und bestellen

Haben Sie Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: magazin@just4men.de
Jetzt Fan bei Facebook werden
* 0800 355 10 55 - Kostenlos innerhalb Deutschlands. Teilnehmer aus dem Ausland wählen bitte die +49 (0)89 / 55 27 86 731