Just4Men
  • MODEBERATUNG
  • Tel: 0800 355 10 55 * | Mo-Do: 08:00 - 19:00,
    Fr: 08:00 - 18:00 
  • - KEINE VERSANDKOSTEN
  • - 30 TAGE KOSTENFREIE RÜCKSENDUNG

Stichwort: Metrosexuell

Sind Sie zu gut gekleidet?

Metrosexualität bezeichnet keine sexuelle Vorliebe für Nahverkehrszüge. Metrosexualität hat generell herzlich wenig mit Sex oder Zügen zu tun. Damit ist das Dasein des neuen, modebewussten Mannes gemeint, der sich nicht schämt, in Kleidung, Kosmetik und modische Accessoires zu investieren.

Metrosexualität, metrosexuell, Dandy, modebewusst

Wenn der Begriff Metrosexualität fällt, reagieren die Einen mit Verwunderung, Andere mit Nasenrümpfen und wieder Andere denken sofort an David Beckham sowie andere modisch aufgemotzte Fußballer. Damit Sie im Bilde sind, klärt Sie Just4Men.de auf.

Warum der Begriff Metrosexualität?

Metrosexuell beinhaltet „metropolitan“ und „heterosexuell“ und meint damit den neu gewonnenen, extravaganten Lebensstil von urbanen Männern, die sich nicht scheuen zu ihrer Eitelkeit zu stehen. Der britische Journalist Mark Simpson brachte den metrosexuellen Mann erstmals Mitte der 90er-Jahre in seinem Artikel „Here come the mirror men“ ins Gespräch, in dem er über männlichen Narzissmus schreibt.

Was macht einen metrosexuellen Mann aus?

Kurz gesagt: Der metrosexuelle Mann ist der Dandy der Neuzeit. Dandys frönten bereits vor 150 Jahren einem exquisiten Lebensstil und wollten sich von der Masse der Menschen abgrenzen. Dandys legten außerordentlichen Wert auf ihre Erscheinung: edelste Stoffe, gedeckte Farben und auffällige Accessoires. Ebenso mondän war der Lebensstil: Er legte enormen Wert auf den Spaß, seine Wohnungseinrichtung, sein Umfeld und auf gutes Essen und Getränke. Der Dandy ist also ein Lebemann wie einst Oscar Wilde, ein Mann mit Hang zur Selbstinszenierung. Die moderne Version des Dandys steht alldem in Nichts nach, er hat sogar noch mehr Möglichkeiten, seine Eitelkeit auszuleben. Der metrosexuelle Mann liebt seine edle Garderobe, sein teures Auto, umgibt sich gerne mit anderen schönen Menschen, ist kultiviert und zelebriert seinen erstklassigen Lebensstil mit einem Hauch von Nonchalance.

 
Wilvorst
 

So sieht der metrosexuelle Mann aus

Ein metrosexueller Mann achtet sehr darauf, sich auffällig unauffällig zu kleiden. Seine Hose besteht aus feinster Schurwolle, seine Jeans aus japanischem Denimstoff, sein Pullover aus leichtem Kaschmir, seine Schuhe sind rahmengenäht, sein Hemd möglicherweise maßgeschneidert. Er gönnt sich zur Bartpflege einen Besuch beim Barbier und scheut sich nicht, seine Hände bei einer Maniküre verwöhnen zu lassen. Anstatt proletarischem Bling-Bling-Schmuck und Glitzer-Shirts, wie etwa ein Dieter Bohlen sie tragen würde, investiert der neue Dandy in silberne Manschettenknöpfe, eine elegante Uhr oder trägt einen Wappenring.

So sehr ein metrosexueller Mann auch moderne Luxusgüter liebt, als kultivierter Gentleman weiß er auch alte Werte zu schätzen. Vielleicht besitzt er eine High-End-Stereoanlage. Wenn er indes ein Glas seines 61er-Château Latour Grand Vin genießt, legt er alte Vinylplatten auf und genießt das süße Leben.

 

Tina Heindel

Haben Sie Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: magazin@just4men.de
Jetzt Fan bei Facebook werden
© bild(er) . Basti Arlt
* 0800 355 10 55 - Kostenlos innerhalb Deutschlands. Teilnehmer aus dem Ausland wählen bitte die +49 (0)89 / 55 27 86 731