Just4Men
  • MODEBERATUNG
  • Tel: 0800 355 10 55 * | Mo-Do: 08:00 - 19:00,
    Fr: 08:00 - 18:00 
  • - KEINE VERSANDKOSTEN
  • - 30 TAGE KOSTENFREIE RÜCKSENDUNG

WHO'S WHO: Lacoste

Das erfolgreichste Krokodil der Welt

Pro Sekunde werden weltweit zwei Lacoste Produkte verkauft. Das ist nur einer, der beeindruckenden Fakten über die Marke mit dem Krokodil. Was es sonst zu wissen gibt, lesen Sie bei Just4Men.de.

Lacoste, Rene Lacoste

Manchmal liegen die besten Ideen einfach auf der Hand: Tennis-Legende René Lacoste war es leid, auf dem Court langärmelige, weiße Hemden zu tragen und deshalb entwickelte er 1933 das Polo Shirt. Sein spezieller Rippenstoff war zum einen luftiger, darüber hinaus ist das Polo Shirt auch wesentlich angenehmer zu tragen.

Das Krokodil

Die amerikanische Presse gab René Lacoste nach einer Wette mit dem Kapitän der französischen Mannschaft im Davis Cup den Spitznamen „Das Krokodil“. Wenn Lacoste den entscheidenden Sieg für seine Mannschaft erringen würde, würde besagter Kapitän ihm einen Koffer aus Krokodilsleder schenken. Weil Lacoste ein so zäher Spieler war, hat die amerikanische Öffentlichkeit den Spitznamen für ihn beibehalten und er ließ das von einem Freund gezeichnete Krokodil auf seinen Blazer sticken, den er zu Spielen trug.

Vom Tennis-Shirt zur Lifestylemarke

Fast 80 Jahre nach dem ersten Polo Shirt umfasst das Unternehmen, dass noch immer von der Familie Lacoste geführt wird eine ganze Palette an Produkten aus dem Lifestylebereich. Ganze Kollektionen für Herren-, Damen- und Kindermode, Schuhe, Düfte, Brillen, Uhren, Mobiltelefone und Schmuck werden heutzutage in 114 Ländern unter dem Namen Lacoste vertrieben.

   

Lacoste: eine schrecklich sportliche Familie

Nicht nur René Lacostes Siege (Davis Cup in den Jahren 1927 und 1928, French Open in 1925, 1927 und 1929, Wimbledon in den Jahren 1925 und 1928 und U.S. Open in 1926 und 1927) sind ziemlich beeindruckend. Seine Frau, Golferin Simone Thion de la Chaume, war die erste Nicht-Britin, die in Großbritannien den Titel holte. Darauf folgten bemerkenswerte 13 Siege in Frankreich. Bei diesen Eltern ist es kaum verwunderlich, dass die Brut ähnlich sportlich wurde. Catherine Lacoste holte mit nur 19 Jahren den Weltmeistertitel im Teamgolf und 1967 gewinnt sie die US Open als Amateurin.

 

Tina Heindel

Haben Sie Fragen, Vorschläge oder Anmerkungen zu diesem Artikel? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: magazin@just4men.de
Jetzt Fan bei Facebook werden
* 0800 355 10 55 - Kostenlos innerhalb Deutschlands. Teilnehmer aus dem Ausland wählen bitte die +49 (0)89 / 55 27 86 731