Dieser Tage feiert einer der größten Fußballer unserer Zeit seinen 35. Geburtstag. Cristiano Ronaldo ist nicht nur mehrfacher Weltfußballer, Champions League-Sieger und Europameister, sondern auch ein absolute Galionsfigur in Sachen Mode. Seit Jahren verkörpert der portugiesische Nationalspieler den südländischen Stil. Ob er im eleganten Anzug eine Auszeichnung entgegen nimmt, den Street-Casual-Chic in den Straßen von Turin rockt oder in lässigen Trainingsklamotten an seinen Skills feilt: CR7 weiß einfach, wie man sich anzieht. Zur Feier des 35. Geburtstags von Cristiano Ronaldo liefern wir dir Tipps, wie du den unverwechselbaren Stil des Edelkickers in jeder Lebenslage erzielst.



ADRETT IM ANZUG

Bei Cristianos Gehalt darf man getrost davon ausgehen, dass der gute Mann keinen Anzug von der Stange kauft, sondern den edlen Zwirn passgenau auf seinen Astralkörper maßschneidern lässt. Das ist natürlich der Königsweg, muss dich aber nicht einschränken. Den CR7-Look für die ganz großen Anlässe kannst du nämlich auch erzielen, wenn du nicht jeden Monat ein stattliches Sümmchen von Juventus Turin und diversen Werbepartnern überwiesen bekommst. "Slim Fit" heißt das Zauberwort, das dir den zeitlosen-modernen Look verleiht. Farblich setzt du dabei ganz klar auf die Klassiker in Schwarz, Anthrazit oder Dunkelblau. Diese Töne strahlen nämlich genau die entschlossene Souveränität aus, mit der Ronaldo sich breitbeinig zum Freistoß aufbaut. Dazu kombinierst du ein weißes Hemd und rundest das Outfit entweder mit einer schlichten Krawatte oder - wenn ein ganz wichtiger Abend im Terminkalender steht - einer farblich passenden Fliege ab.



KLASSISCH-COOLE STREETWEAR

Der Hang zur schnittigen Passform gilt auch, wenn sich Senhor Ronaldo in den Straßen der Metropolen dieser Welt bewegt. Besonders seine beiden jüngsten Club-Stationen Madrid und Turin gehören zu absoluten Fashion-Hot-Spots, die mit Sicherheit ihren Einfluss auf Cristianos Garderobe haben. In Sachen Street-Fashion mag es der Fußballer schick, aber dennoch cool. Obenrum bevorzugt er es relativ klassisch, schlichte Oberteile kombiniert er häufig mit schnittigen Leder- oder Jeansjacken. In Sachen Jeans darf es für Ronaldo hingegen gerne etwas extravaganter zugehen. Mit Destroyed-Highlights oder stylishen Waschungen setzt er auffällige Akzente, alternativ dürfen es auch mal lässige Jogpants sein. Aber alles natürlich: so eng wie möglich. Zu Manchester-United-Zeiten brachte CR7 seine Vorliebe für hautnah geschnittene Beinkleider übrigens sogar den Spott seiner Teamkameraden ein. Sein ehemaliger Mannschaftskollege Rio Ferdinand erinnerte sich in einem Interview, wie Cristianos "tight Jeans" in der Kabine für den ein oder anderen Seitenhieb sorgten.

Um seinen Streetwear-Style abzurunden, greift Ronaldo gerne zu gemütlich-schlichten Sneakers. Obwohl er als Nike-Athlet die ausgefallensten Modelle des Sportgiganten aus Portland regelmäßig vor die Haustür geliefert bekommt und sogar seinen eigenen Air Max 97 hat, sieht man den Portugiesen in der Freizeit am häufigsten in ganz schlichten weißen Low Tops.



SPORTLICH, SPORTLICH

Alle großen Events und Paparazzi-Fotos mal außen vor: Seine Brötchen verdient Cristiano Ronaldo nach wie vor auf dem Platz. Damit er auch mit 35 Lenzen noch zu den besten seiner Zunft gehört, trainiert der Ballzauberer drei bis vier Stunden - pro Tag! Da muss natürlich auch ein passendes Outfit her, um solche Sessions angemessen durchzupowern. Gleichzeitig dürfte das hier auch der lockerste Anlass für Ronaldo sein. Deshalb greift er für seine privaten Workouts zu ganz klassischen Sportshorts mit T-Shirts und für die Trainingseinheiten seiner Vereine natürlich zum Club-eigenen Trainingsanzug. Aber wie bei allen Outfits gilt hier - du ahnst es wahrscheinlich schon: Eng geschnitten muss es sein.



BESONDERE AKZENTE

Ein starker Charakter wie Cristiano Ronaldo sorgt natürlich auch gerne mal mit ungewöhnlichen Fashion-Entscheidungen für Aufsehen. Zwar lässt sich der Juve-Star nicht zu Geschmacksverirrungen à la David Beckham im Männerrock hinreißen. Dafür punktet der Portugiese mit ungewöhnlichen Accessoires, die nicht ins Klischee des Multimillionärs mit erlesenem Geschmack passen. Bestes Beispiel: Anfang 2020 stieg er im feinen Anzug aus dem Mannschaftsbus - mit einem iPod Shuffle an der Krawatte. Die letzte Generation des kleinen Audioplayers kam vor zehn Jahren auf den Markt, seit 2017 wird das Gerät nicht mehr von Apple verkauft. Somit hat der Kicker hier ein echtes Retro-Gadget gefunden, um seinem sonst sehr bodenständigen Look eine interessante Note zu verleihen.