Auch wenn sie garantiert nicht jeder Mann auf dem Radar hat, ist die Weste doch eines der Kleidungsstücke, die man stets mit einem ?gut gekleideten? Mann verbindet. Sie ist nicht nur cool und überaus flexibel, sie ist außerdem sportiv, elegant und funktionell. Und weil Westen gerade richtige Trendteile sind, geben wir Euch hier eine kurze Übersicht und einige Kombitipps.

 

DIE ANZUGWESTE

Die edelste aller Westen: Meist aus edler Schurwolle und am Rücken aus Satin/ Futterstoff gefertigt, damit sie figurbetont anliegt und sich unter Anzügen nicht abzeichnet. Sie kann als schicker Bestandteil zum Anzug (als Dreiteiler oder Extra-Piece) oder neues Stilmittel eines modernen Mannes getragen werden - ein echter Klassiker der Männermode!

 

DIE STRICKWESTE

Die unkomplizierte unter den Westen - ein wahres Style-Chamäleon. Modelle aus Baumwolle oder Schurwolle können elegant und lässig aussehen und passen sowohl ins Office, als auch in die Freizeit. Sie sind durch die gestrickte Verarbeitung oft wärmender als die meisten Anzugwesten, daher ist sie die Weste der Wahl für kühlere Gelegenheiten.

 

STYLINGTIPPS

Wie bereits erwähnt sind Westen sehr flexibel und von daher ist eigentlich so gut wie alles erlaubt. Natürlich versteht es sich von selbst, dass Ihr keine Weste zu einem Hoodie oder Trainingsanzug tragen solltet. Auch wenn sie durchaus sportiv wirken, ist es eher auf die Figur betonenden Schnitte zurückzuführen. Bestenfalls tragt ihr etwas darunter, das nicht zu dick aufträgt, wie ein Hemd oder ein Longsleeve. Im Sommer könnt Ihr die Weste auch zu einem Kurzarm-Hemd tragen, wir würden allerdings empfehlen doch eher auf ein Langarm-Hemd zu setzen und gegebenenfalls die Ärmel hochzukrempeln.


Longsleeve von Karl Lagerfeld| Weste von Marc O'Polo| Hemd von Luck De Luca | 

 

KLASSISCH-ELEGANT VS MODERN UND FARBENFROH

Ab hier darf es kreativ werden. Muster, Farben und Kombinationen sind keine Grenzen gesetzt - je nachdem ob Ihr ein klassisch-eleganteren oder einen modern-farbenfrohen Look bevorzugt. So ist ein weißes Hemd, mit einer blauen Weste eine Kombi, die garantiert immer und überall funktionieren wird. Aber besonders an sommerlichen Tagen funktionieren ausgefallene Farben, wie Lachsorange prima mit einer grauen Weste und einer Jogpant aus Leinen in Natur.

 



MUSTER, DIE SICH ERGÄNZEN

Natürlich lassen sich gemusterte Westen hervorragen zu gemusterten Hemden kombinieren. Ein gestreiftes Hemd, mit karierter Weste? Hervorragend! Dazu ein akzentuierendes Einstecktuch mit floralem Muster? Noch besser! So setzt Ihr Akzente, ohne dass es zu überladen wirkt.


Hier findet Ihr weitere aktuelle Looks, rund um die Weste.