Langweilig war gestern - zumindest in Sachen Fashion und Stil. Basic-Hemden sind zwar schön und gut, aber der trendbewusste Mann darf gerne auch mal seinen extravaganten Geschmack, mit auffällig-gemusterten Styles, unter Beweis stellen. 



WIE MAN(N) RICHTIG MUSTERT



Im Business: "Muster-Anfänger" greifen am besten zu einem zurückhaltenden Design und kombinieren dieses zum Jackett und zur blauen Jeans - fertig ist der Casual Business Look. Mutige können die Muster-Kleidungsstücke auch zu Hosen oder Schuhen aus der gleichen Farb-Familie tragen. Tipp: Besonders edel sind fein-gemusterte Hemden in Bordeaux, Rosé, Blau und Grau. Wer mutiger ist, kombiniert dazu ein knalliges Einstecktuch oder eine violette Fliege.



Gemustertes Hemd zum Anzug? Na Logo! Damit Sie sich nicht vogelwild aussehen, sollten Sie schlichte Farbtöne, wie Dunkelblau oder Anthrazit, zu dem unruhigen Outfit wählen. Beim Freizeit-Look gilt: Erlaubt ist alles, was gefällt, solange Sie nicht zum Muster zu grelle Farben mixen, die machen den Print-Styles zu viel Konkurrenz.