Egal, wie sehr du auch achtgibst - irgendwann werden die Spuren des Alltags auch auf deinen Lieblings-Sneakers zu sehen sein. Schuhe putzen ist natürlich keine Raketenwissenschaft, aber damit du beim Schrubben nicht mehr kaputt als sauber machst, solltest du ein paar Dinge beachten. Bevor du zur Tat schreitest, sind grundsätzlich sind zwei Aspekte entscheidend für dein weiteres Vorgehen: Zum einen die Art der Verschmutzung die du loswerden willst und zum anderen die Obermaterialien deines Sneakers. Beide Faktoren entscheiden darüber, mit welchem Werkzeug du deinen Schätzen auf die Pelle rückst und welches Mittelchen du verwendest.

 

Zu deinen Putzutensilien gehören in jedem Fall zwei Bürsten, eine für Glattleder oder Canvas und eine für Rauleder. Ein spezielles Reinigungsmittel für Schuhe ist vor allem dann ratsam, wenn du stärkere Flecken loswerden willst. Außerdem nimmst du ein Mikrofasertuch zur Hand, dass du zum schnellen Trocknen der Schuhe verwendest. Und um die Sneakers nach dem Putzen resistenter gegen Schmutz zu machen, hältst du eine Dose Imprägnierspray bereit.




Glattleder


Für glattes Leder wird die Hautoberseite des Tieres verwendet. Weil es nicht aufgeraut wird, ist lässt es sich relativ leicht abwaschen - was uns zu Gute kommt. Meist reicht schon eine kurze Dusche unter dem Wasserhahn, um einen Großteil der oberflächlichen Verschmutzungen loszuwerden. Hartnäckigere Spuren entfernst du, indem du ein wenig von deinem Reinigungsmittel auf eine Bürste aufträgst, diese kurz unter lauwarmes Wasser hältst und die Flecken einzeln bearbeitest. Achte hierbei darauf, wie hart oder weich die Borsten deiner Bürste sind und passe den Druck dementsprechend an, um das Glattleder nicht zu zerkratzen.

 

Nach dem Putzen reibst du das Upper mit deinem Mikrofasertuch leicht ab, um die Nässe zu entfernen. Je nachdem wie kalkhaltig dein Leitungswasser ist, können sonst nach dem Trocknen Wasserflecken auf deinen Schuhen zurückbleiben - was natürlich nicht Sinn der Sache ist. Nun stellst du die Sneakers auf ein Stofftuch und lässt sie an der Luft trocknen. Um die Sache etwas zu beschleunigen, kannst du auch altes Zeitungspapier zerknüllen und hineinstecken. Leg deine Treter aber bitte keinesfalls auf die Heizung, da zu schnelles Trocknen das Leder brüchig werden lässt.



Rauleder


Ein etwas schwieriger Fall sind Raulederarten wie Nubuk oder Suede. Die samtige Oberflächenstruktur entsteht hier durch das Anrauen der gespaltenen Lederhaut - was für einen einzigartigen Looks sorgt, das Upper allerdings auch anfälliger für zähere Flecken macht. Durch die offene Struktur dringen Verschmutzungen nämlich tiefer in das Material ein und lassen sich deshalb schwerer entfernen. Gleichzeitig kannst du beim Putzen auch viel kaputtmachen, wenn du allzu rabiat vorgehst.

 

Deshalb verwendest du für Nubuk einen speziellen Reinigungsschwamm, der eingetrocknete Flecken ganz ohne Wasser entfernt. Gleichzeitig stellst du beim vorsichtigen Schrubben mit einer Moosgummibox auch direkt die Fasern des Leders wieder auf. Bei stärkeren Verschmutzungen kommst du auch hier nicht um eine Nassreinigung mit einem entsprechenden Mittelchen vorbei, das speziell für Nubuk oder Suede geeignet ist. Hier solltest du aber auf keinen Fall kräftig schrubben, sondern die Verschmutzung vorsichtig abtragen und die Stelle danach mit dem Mikrofasertuch abtupfen.

 

Wenn du den Schuh nach dem Säubern wieder aufgeraut hast, solltest du ihn - wie auch die Glattledermodelle - zunächst komplett an der Luft trocknen lassen. Hier helfen ebenfalls zerknüllte Zeitungspapierstücke, damit die Feuchtigkeit gleichmäßig aufgesogen wird. Erst wenn die Sneakers trocken sind, behandelst du sie mit einem speziellen Imprägnierspray für Raulederschuhe.





Canvas


Wenn du nicht planst, deine Leder-Sneakers demnächst zu entsorgen, solltest eines komplett sein lassen: Die Dinger in die Waschmaschine stecken. Bei Schuhen mit pflegeleichtem Canvas-Upper wie den Chucks von Converse ist die Sache einfacher, den die kannst du bei 30° C und maximal 600 Umdrehungen auch mal in die Trommel werfen. Wenn du allerdings in Sachen Temperatur oder Umdrehungen nicht aufpasst, können sich mit der Zeit Klebstoffe im Schuh lösen oder die Materialien dauerhaft beschädigt werden. Zur Schonung solltest du die Canvas-Sneakers in einen Waschmaschinenbeutel packen - so verhinderst du, dass der Stoff an den Innenseiten der Trommel hängen bleibt und aufreißt.

 

Bei gröberen Flecken, die deine Waschmaschine nicht entfernt, gehst du vor wie bei einem Kleidungsstück, dass du von Hand wäschst: In eine Schüssel mit lauwarmen Wasser gibst du etwas Reinigungsmittel und entfernst die Verschmutzungen punktuell. Hierbei solltest du ein Mikrofasertuch oder eine weiche Bürste verwenden, um die Stoffstruktur beim Schrubben nicht auszuleiern.




Mittel- und Außensohle


Unabhängig vom Upper-Material haben die meisten Sneakers eine Mittelsohle aus flexiblem Kunststoff. Diese ist häufig in hellen Tönen gehalten - weshalb dunkle Flecken hier besonders schnell auffallen. Als beliebtes Haushaltsmittel zur Entfernung werden häufig handelsübliche Radiergummis genannt, mittlerweile gibt es auch spezielle Schmutzradierer für Sneakers. Wenn du so ein Exemplar verwendest, musst du nur aufpassen, beim Reinigen nicht das Upper deines Schuhs zu beschädigen. Besonders bei nassem Rauleder besteht auch die Gefahr, dass du die Farbe des Leders auf die helle Mittelsohle reibst - also nimm dir lieber ein bisschen Zeit und arbeite vorsichtig mit dem Schmutzradierer, wenn das Upper getrocknet ist.

 

Die Außensohle deiner Sneakers sieht man meist nicht, deshalb sammeln sich hier öfters Verschmutzungen, die auf den ersten Blick nicht auffallen. Im Winter sammeln sich hier gerne mal weiße Rückstände von Salzstreu, aber auch kleine Steinchen stecken mit der Zeit in den Rillen fest. Mit einer groben Bürste kannst du unter dem laufenden Wasserhahn die meisten Rückstände entfernen. Die verbleibenden Kieselchen kannst du anschließend vorsichtig mit einem Zahnstocher aus den Zwischenräumen entfernen, falls diese immer noch feststecken.




UNSER TIPP: Passende Pflegeprodukte für deine Lieblingsschuhe findest du bei uns im Just4Men-Onlineshop. Also beim nächsten Sneaker-Kauf am besten direkt mitbestellen!